Liebe. Hardchor x Novelists Konzert-Lesungs-Mashup

Wer diesen Sonntag noch nichts vorhat, sollte um 16:30 Uhr in der Innstegaula vorbeischauen, dort findet das erste gemeinsame Projekt zwischen HardCHOR und Novelists statt.

Bild: Philipp Heidepeter

Was ist das?

Normalerweise erarbeitet der HardCHOR ein Konzertprogramm, das am Ende des jeweiligen Semesters in der Innstegaula aufgeführt wird. Diesmal lief es jedoch ein bisschen anders ab. Denn in diesem Semester fragte Philipp Heidepeter, der Leiter des HardCHORs, die Novelists, ob sie sich nicht ein gemeinsames Projekt vorstellen könnten.

So kam es, dass es diesen Sonntag zum ersten Mal eine Kooperation zwischen HardCHOR und Novelists, eine Mischung aus Konzert und Lesung, gibt. Das große Thema des Abends ist die Liebe.
Zu hören ist ein Best of an Liebesliedern mit Klassikern wie Only you. Diese leiten zu den selbstgeschriebenen Texten der sechs Novelists Valentina Fedorova, Zoë Kögler, Sofie Voigt, Isabella Apelt, Lennart Gueffroy und meiner Wenigkeit über. Es geht um die verschiedenen Facetten von Liebe, wie Liebe auf den ersten Blick, Eifersucht, gleichgeschlechtliche Liebe und Liebe im Alter.
Ziel ist ein Gesamtwerk aus Musik und Text, das die große Thematik Liebe zu umfassen sucht.

Wer ist das?

Der HardCHOR ist ein studentischer Laienchor, der letztes Jahr seinen 10. Geburtstag feierte. Waren es anfangs noch 12 Sänger, besteht der Chor heute aus gut 60 aktiven Mitgliedern. Jeder, der gerne singt, ist dazu eingeladen mitzumachen, denn Vorsingen gibt es nicht.
Die Studierenden treffen sich jeden Dienstag Abend zum gemeinsamen Singen. Neben Auftritten bei Gottesdiensten, dem Passauer Christkindlmarkt und Abschlussfeiern, gab es auch ein eigenes Musical zu bewundern.

Seit dem Sommersemester 2016 gibt es die Novelists, die Hochschulgruppe für alle Schreibbegeisterten. Jeden Mittwoch Abend treffen sich die Studierenden zum gemeinsamen Schreiben und zum Austausch. Egal ob Lyrik, Kurzgeschichte oder 600 Seiten Fantasy-Epos, hier hat jede Geschichte ihren Platz und jeder ist dazu eingeladen vorbeizuschauen.

Warum ist das?

Philipp Heidepeter, der den Anstoß für das Projekt gab, kennt das Konzept, Konzert und Lesung zu vereinen, bereits von seinem alten Kammerchor. Begeistert von den inhaltlichen Querverweisen, Gemeinsamkeiten und Gedankensprüngen zwischen Liedern und Texten, ist es sein Wunsch, diese Stimmung auch nach Passau zu tragen.

Ich jedenfalls finde, dass es ein schönes Projekt ist, das text- und musikbegeisterte Menschen zusammenbringt und bin schon sehr gespannt auf Sonntag. Vielleicht darf man sich ja auf mehr Kooperationen zwischen HardCHOR und Novelists freuen.

Wann und wo ist das?

Die Veranstaltung findet am Sonntag, 04. Februar im ISA 007 (Innstraße 23) statt.
Einlass ist um 16:30 Uhr, Beginn um 17:00 Uhr.
Der Eintritt ist frei.

Julia Jung

Julia Jung

Juju ist 25 Jahre alt und studiert den Master Text- und Kultursemiotik in Passau. Ihre Leidenschaft zum Schreiben hat sie schon im Kindesalter entdeckt. Das Einzige, was ihr mehr Spaß macht als Texte zu schreiben, ist sie auf Bühnen selbst vorzutragen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.