Poetry Slam

IMG_6278Elitäre Dichterlesungen gibt es genug. Poetry-Slam ist Dichtung aus dem Publikum für das Publikum. Der Slam ist offen für jedermann. Jeder, der schon mal ein paar Zeilen geschrieben hat, und sich damit auf die Bühne wagt, kann seinen Text den Zuhörern vortragen. Ob Gedicht, Kurzgeschichte oder persönliche Gedanken, witzig oder ernst, spielt dabei keine Rolle. Erlaubt ist, was dem Publikum gefällt. Verboten sind lediglich musikalische Darbietungen und Kostüme. Bis zu zehn Autoren treten an einem Abend an, am Ende entscheiden die Zuhörer, welcher Text die Siegertrophäe verdient hat. Dichter dran – die Bühne gehört euch!

 

 

IMG_6429Seit 1999 gibt es die Dichterschlacht im Scharfrichterhaus in Passau und zählt damit zu den ältesten Poetry Slams Deutschlands. Momentan für den Slam verantwortlich zeichnen sich die Moderatoren Martin Geier und Sebastian Ruppert.

 

Wer sich weiter für den Slam interessiert, der findet immer die aktuellen Veranstaltungen bei Facebook.

www.facebook.de/poetryslampa

 

 

Fotos: Julia Meier