Der KultLaute Quietschie-Guide: Unsere Lieblingsrestaurants

Im KultLaute Quietschie-Guide haben wir euch bisher schon unsere liebsten Kneipen, Veranstaltungsorte und Cafés vorgestellt. Für Spaß, gemütliche Atmosphäre und auch den kleinen Hunger zwischendurch ist also bestens gesorgt. Was aber, wenn man mal so richtig schön essen gehen will? Keine Bange, denn diese Woche stellt euch Sophia ihre Passauer Lieblingsrestaurants vor.

 

Zweite Heimat

Die besten Burger Passaus gibt es in der zweiten Heimat. Punkt. Mein Freund hat neulich sogar auf Reddit einen Post gesehen, der die zweite Heimat als bestes Burgerlokal in Deutschland bezeichnete. Die Burger hier sind also wirklich richtig gut. Dazu gibt’s gutes Bier, gutes Spezi, hausgemachte Limos (und seit neuestem sogar eine eigene Limomarke, die man auch im Supermarkt kaufen kann, die Heimatkracherl). Das ganze Fleisch kommt aus der Region, und seit einiger Zeit gibt es auch eine richtig große vegane und vegetarische Auswahl, und außerdem jeden Monat einen neuen saisonalen Burger. Ach ja, und habe ich die Süßkartoffelpommes erwähnt? Bestellt auf jeden Fall die Süßkartoffelpommes.

 

Il Localino

Ich habe glaube ich noch nicht alle Italiener in Passau durch, aber ich bin mir trotzdem ziemlich sicher, dass das Localino der beste ist. Eigentlich ist es nämlich gar kein Italiener, sondern ein kleines Stückchen Italien in Passau. Gut, dass das hier ein völlig subjektiver Artikel ist. Hier gibt es großartige hausgemachte Pasta (das Duetto di Pasta sei wärmstens empfohlen), und auch die Antipasti aus der Theke und das grandiose Tiramisu stehen dieser in nichts nach. Zusätzlich gibt es saisonale Gerichte, die nur auf Tafeln und nicht in der Speisekarte stehen, und von denen bisher wirklich alle, die ich probiert habe, fantastisch geschmeckt haben. 

 

Culinarium

Wenn es einmal einen besonderen Anlass gibt, dann ist das Culinarium eine großartige Wahl, um stilvoll und mit sehr sehr gutem Essen zu feiern. Das etwas gehobene, mediterrane Restaurant hat eine Terrasse mit malerischem Blick auf den Inn und den Dom, und die Gerichte schmecken zugleich vertraut und extravagant. Ich habe hier einmal Gnocchi gegessen, die geschmeckt haben, als hätte man sie aus Wolken gemacht – kein Scherz.

 

Venti Tre

Das Venti Tre ist schon mein zweiter Italiener auf der Liste, und das, obwohl ich das Localino schon in den höchsten Tönen gelobt habe. Das Venti Tre ist aber auch einfach ein richtig guter solider Italiener, und die Atmosphäre eine ganz andere. Das Venti Tre ist in einem sehr großen, typischen Innstadtgewölbe beherbergt und bietet eine große Auswahl und große Portionen wirklich guter Pasta an. Auch Pizza und alle anderen Klassiker gibt es, Pizza habe ich hier aber tatsächlich noch nie probiert. Besonders erwähnenswert sind aber die gegrillten Spezialitäten wie Spearribs und vor allem die Calamari. Allerdings sollte man diese vielleicht nicht auf dem ersten Date essen, oder sie sich wenn dann teilen – an Knoblauch fehlt es nämlich nicht.

 

Jento Restaurant und Jento Asia Imbiss

Um die kulinarische Vielfalt noch etwas zu vergrößern, sei hier auch noch der Asiate Jento erwähnt. Den gibt es in Passau gleich in zweifacher Ausführung: Als Restaurant mit All-you-can-eat Buffet inclusive Sushi, Live-Cooking und Schokobrunnen sowie als Lieferservice.

 

Haiky

Wo wir gerade bei asiatisch sind: Mein wohl meist-gegessenes asiatisches Gericht in Passau ist das Rind-Erdnuss-Curry vom Haiky ganz unten in der Stadtgallerie. Ich habe beim Haiky ansonsten vielleicht zwei andere Dinge probiert, die auch beide gut waren, aber seit ich das erste mal M27 gegessen habe, ist es einfach alternativlos. Ja, ein Shopping-Center-Asiate ist jetzt nicht gerade das, was man auf einer solchen Liste erwarten würde, aber ich finde es ist durchaus viel wert zu wissen, wo man nach einem anstrengenden Tag in der Uni auf dem Heimweg das ultimative Comfort-Food mitnehmen kann. Als zusätzlichen Bonus gibt’s hier 10% Studentenrabatt.

 

Chandni (Sandras Tipp)

Nachdem Sophia noch nicht oft im Chandni war, darf ich euch dieses Restaurant ans Herz legen. Ich liebe indisches Essen und das Chandni ist ein wirklich sehr gutes indisches Restaurant. Es ist zwar etwas teurer, aber die Qualität, die große Auswahl (auch als Veganerin kann ich hier immer gut essen) und die Atmosphäre sind den Preis durchaus wert. Ich gehe gern ins Chandni, wenn es mal etwas „schöner“ sein soll. Man kann sich dort zu einem Date treffen (es ist auch schön schummrig), mit Freunden die Abgabe einer nervigen Arbeit feiern oder sich von seinen Eltern einladen lassen – aber man sollte vorher reservieren, sonst bekommt man zumindest in Gruppen meist keinen Platz mehr. 

 

Mr. Crêpes

Mr. Crêpes macht wahnsinnig gute Crêpes, die irgendwie gleichzeitig knusprig und zart und hauchdünn und pillowy sind. Ich glaube, es hat etwas mit der Falttechnik zu tun. Außerdem hat Mr. Crêpes (der höchstwahrscheinlich nicht wirklich so heißt) einen riesigen Stein bei mir im Brett, weil er einen einfach IMMER anlächelt, wenn man aus der Grabengasse abbiegt und an seinem Laden vorbeiläuft. Das macht einem den Tag einfach gleich viel netter – wir sollten uns alle gegenseitig sowieso viel mehr anlächeln. 

 

Diese Erkenntnis will ich an dieser Stelle einfach mal so stehen lassen und meine Aufzählung beenden, obwohl meine Begeisterung für die Passauer Restaurantvielfalt noch nicht erschöpft wäre. Am Besten, ihr schnappt euch ein paar Freunde, probiert euch selbst einfach einmal durch und sucht euch eure eigene Favoritenliste zusammen! 

Die Zweite Heimat, https://www.facebook.com/PassauZweiteHeimat/photos/a.862458913769001/889560574392168/?type=1&theater

Sophia Heckmann

Sophia Heckmann

Sophia hat in Schottland ihren Bachelor in Performance gemacht und studiert jetzt in Passau Jura. Wie genau das zusammen passt weiß sie selbst zwar nicht genau, aber solange es Spaß macht ist das ja auch nebensächlich. In der KultLaute Theatergruppe hat sie seit dem ersten Semester ihren kreativen Ausgleich zum Gesetze wälzen gefunden und freut sich schon darauf, ab jetzt auch ihre anderen Interessen ins KultLaute Universum einzubringen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.