Frankenstein – Die Geschichte eines Monsters

1818 veröffentlichte die britische Schriftstellerin Mary Shelley einen der bedeutendsten Romane der Horrorliteratur. Seither wurde „Frankenstein“ zum Sinnbild des verrückten Wissenschaftlers und zu einem der häufigst genutzten Motive in der Filmgeschichte.

Im Sommersemester 2015,  zeigten wir unsere eigene Version der Geschichte um den jungen Viktor Frankenstein, der während seiner Studien einen gefährlichen Weg einschlägt, indem er Wissenschaft und alte Alchemie verbindet, und damit ein Wesen erschafft, dass droht ihn und die gesamte Menschheit ins Verderben zu stürzen.

Nach einem Buch von Julia Jung, frei nach dem Werk Mary Shelleys und unter der Leitung des Regisseurs Sebastian Ruppert präsentierten wir das größte Freilichttheater, dass die Uni Passau jemals gesehen hat.

Mitgewirkt haben:

Jakob Kelsch – Frankenstein
Ida Meyenberg – Monster
Sonja Braun – Elisabeth
Julius Fichna – Henry
Maja Spieß genannt Bongard – Mutter
Mayke Dombrovski – Justine
Franzi Gotthard – Sophie
Sandra Kalhofer – Marie
Lisa Pausch – Großmutter
Anthony Garbett – Walton
Maks Filonenko – Andrew

Aufführungen: 29.6., 30.6., 2.7. und 3.7.2015