KultLaute Buchclub Vol. 8 – Andrzej Sapkowski „Das Erbe der Elfen“

Der Name des polnischen Autors Andrzej Sapkowski wird vielen nichts sagen, wohl aber der Name des Hexers Geralt von Riva. Tatsächlich basiert die großartige Rollenspiel-Reihe „The Witcher“ auf einer mehrteiligen Romanreihe, die bereits 1992 mit dem Kurzgeschichtenband „Das Schwert der Vorsehung“ ihren Anfang nahm. Andi, Jakob, Sandra und Sven nehmen sich in dieser Ausgabe des Buchclubs den Roman „Das Erbe der Elfen“ (2008, im polnischen Original 1994 als „Krew Elfów“), den ersten Teil der Hexer-Saga vor und wagen damit den Einstieg in eine nicht ganz einfache, aber sehr lohnenswerte Romanreihe.

Jakob Kelsch

Jakob Kelsch

Eines schicksalhaften Tages hat Jakob festgestellt, dass er wohl in absehbarer Zeit kein großer Künstler werden wird (natürlich nur, weil die Welt noch nicht bereit für sein unglaubliches Talent ist). Obwohl er weiterhin ab und an auf der Theaterbühne dilettiert, hat er also kurzerhand entschlossen, einfach über Kunst zu schreiben und zu sprechen, anstatt selbst welche zu machen. Denn auch solche Leute muss es geben. In Vorbereitung auf seine glanzvolle Karriere als scharfsinnigster Literatur- und Filmkritiker Deutschlands hat er seine Masterarbeit über „Familienmodelle in der popkulturellen amerikanischen Zeichentrick-Sitcom“ abgefasst und promoviert mittlerweile über "Familiäre Räume und Familienmodelle in der zeitgenössischen Online-Serie".

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.