KultLaute kocht… Ein Rhabarbermenü

Wer uns schon seit einer Weile folgt, der weiß, wie gerne wir saisonal kochen. Der ein oder andere erinnert sich bestimmt noch an unser Kürbismenü im Winter. Das Konzept war simpel: 3 Gänge, eine Hauptzutat. Auch im Frühling wollen wir das Konzept noch einmal auffassen und daher gibt es dieses Mal ein Rhabarbermenü. Die meisten kennen Rhabarber tatsächlich nur aus Kuchen, Marmeladen oder anderen Süßspeisen. Aber mit Rhabarber lässt sich noch so viel mehr anstellen. Durch seinen hohen Säureanteil lassen sich auch leckere herzhafte Gerichte zaubern. Auf unserem Menü stehen:

Vorspeise: Rhabarber-Rote-Bete-Salat
Hauptspeise: Pulled Jackfrucht mit Rhabarber-BBQ-Soße und Kohlrabi-Slaw
Nachspeise: Rhabarber-Cobbler

 

Rhabarber-Rote-Bete-Salat (5 Portionen):

200g Rhabarber
5 kleine Rote Bete
1 Salatkopf eurer Wahl
1 Pkg Feta
3 EL Zucker
2 EL Apfelessig
1 EL Olivenöl
1 Zwiebel
1 TL Agavendicksaft
Salz und Pfeffer nach Geschmack

  1. Den Rhabarber schälen, in kleine Stücke schneiden und mit der Zwiebel in eine Pfanne geben. Auf mittlerer Hitze etwas köcheln lassen, bis der Rhabarber weich wird. Anschließend den Zucker hinzugeben.
  2. Während der Rhabarber köchelt, die Rote Bete in Würfel schneiden, den Salat waschen.
  3. Für das Salatdressing Olivenöl, Apfelessig und Agavendicksaft mit Salz und Pfeffer verrrühren.
  4. Abschließend alles gemeinsam servieren und mit Feta bestreuen.

 

Pulled Jackfrucht mit Rhabarber-BBQ-Soße und Kohlrabi-Slaw (5 Portionen):

BBQ-Soße:
300g Rhabarber
2 Paprikas
1 rote Beete
1 kleine Kartoffel
1 Knoblauchzehe
2 TL Gemüsebrühe
2 TL geräuchertes Paprikapulver
2 TL Paprikapulver edelsüß
1 TL Paprikapulver scharf
2 EL Apfelessig
150ml Apfelsaft
100g Brauner Zucker
1 TL Senf
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Jackfrucht:
2 Dosen Jackfrucht (findet ihr beim Asiashop)
1 TL Kreuzkümmel
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Sonnenblumenöl
5 Burger Brötchen

Kohlrabi Slaw:
300g Kohlrabi
150g Karotten
1 EL Olivenöl
2 EL Apfelessig
1 TL Agavendicksaft
Salz und Pfeffer nach Bedarf

  1. Für die BBQ Soße wird zunächst eine Basis aus Paprikasoße benötigt. Dafür die Paprika waschen und in kleine Stücke zerschneiden. Die Kartoffel und die rote Beete (je nach Bedarf) schälen und ebenfalls in kleine Stücke zerteilen. In einem Topf Wasser mit Gemüsebrühe zum Kochen bringen und das Gemüse und eine Knoblauchzehe hinzufügen. Das Ganze 10-15 Minuten kochen lassen, oder bis das Gemüse weich ist.
  2. In der Zwischenzeit die Jackfrucht abtropfen lassen und danach in dünne Streifen schneiden. Die Knoblauchzehe und die Zwiebel ebenfalls kleinschneiden. In einem Topf das Öl leicht erhitzen und alles hinzugeben. Anschließend das Kreuzkümmelpulver und etwas geräuchertes Paprikapulver dazugeben.  
  3. Das Gemüse für die Soße sollte nun weich sein. Alles abgießen und gut pürieren. Zu der Soße werden der Rhabarber, der Apfelsaft, ein Schuss Apfelessig, der Zucker, der Senf, das geräucherte, das edelsüße und das scharfe Paprikapulver gegeben. Das Ganze einkochen lassen, bis der Rhabarber weich ist und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die fertige BBQ Soße wird dann zur Jackfrucht gegeben.
  4. Während die Jackfrucht in der BBQ Soße köchelt und etwas zerfällt, lässt sich schnell der Kohlrabi Slaw machen. Dafür den Kohlrabi und die Karotten schälen und mit einer Küchenreibe kleinreiben. Für das Salatdressing Olivenöl, Apfelessig und Agavendicksaft mit Salz und Pfeffer verrrühren.
  5. Die Burgerbrötchen aufschneiden und kurz bei der Grillstufe in den Ofen geben.
  6. Abschließend die Pulled Jackfrucht auf die Brötchen geben und mit einem Löffel Kohlrabi Slaw servieren.

 

Rhabarber-Cobbler (5 Portionen):

Füllung:
600g Rhabarber
300g Zucker
Stärke

Teig:
160g Mehl
2 EL Zucker
1 Ei
100ml Hafermilch
40g Margarine
1 Prise Salz
1 Pkg Backpulver
1 Prise Zimt
1 TL Vanille Extrakt

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen. Den Rhabarber mit dem Zucker und der Stärke in einen Topf geben und köcheln lassen bis der Rhabarber zerfällt.
  2. In der Zwischenzeit zunächst die trockenen Zutaten miteinander verrühren und anschließen die Milch, die Margarine und das Ei hinzugeben.
  3. Den gekochten Rhabarber nun in eine Auflaufform geben und den Teig löffelweise darauf verteilen. Danach für 20-25 Minuten in den Ofen geben.

Maja

Maja

Maja haben es die Sprachen angetan. Nach zwei Semester Lehramt schwenkte sie deshalb noch schnell auf Sprach- und Textwissenschaft um und ist seitdem überglücklich mit ihrer Studienwahl. Schon neben der Schule her spielte Maja immer Theater und verfolgt diese Leidenschaft auch an der Uni Passau in der KultLaute Theatergruppe.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .